Congress Lecture

0.0The average rating is 0 stars out of 5.

Können kurze Implantate die Augmentation vermeiden?

Andreas Hentschel

Herr Dr. Hentschel diskutiert in dieser Präsentation, die im Rahmen des deutschen ITI Kongresses in Dresden gehalten wurde, aus der Sicht eines Anwenders die Frage, ob kurze Implantate Augmentationen vermeiden können. Dabei stellt er retrospektive Daten aus der eigenen Praxis vor und legt den Fokus auf den seitlichen Unterkiefer.

Er definiert kurze Implantate als kleiner gleich 8 mm und vergleicht diese mit längeren Implantaten größer gleich 12 mm. Dabei geht er auch knapp auf prothetische Aspekte der Versorgung kurzer Implantate, sowie die Frage des Belastungszeitpunktes auf der Basis der ISQ Messung, ein. An klinischen Fällen zeigt er den Sinn des Einsatzes von Soft Tissue Level Implantaten in dieser Indikation auf.

Nach dieser Vorlesung sollten Sie:

  • die wichtige Indikation kurzer Implantate im seitlichen Unterkiefer kennen
  • prothetische Aspekte der Versorgung mit kurzen Implantaten kennen
  • die Bedeutung von Soft Tissue Level Implantaten im seitlichen Unterkiefer kennen  
Duration
16 minutes
Source
ITI Kongress Deutschland, 2015
CPD/CME
0.27 hours
Purchase price
8 Academy Coins
Publication date: Apr 15, 2016 Last review date: Apr 8, 2018 Next review date: Apr 8, 2021
  • Bone Augmentation
  • Bone Management
  • Components & Materials
  • Congress Lecture
  • German
  • Implants
  • Languages
  • Loading Protocols
  • Prosthodontics
  • Short Implants
  • Surgery
  • Surgical Planning & Procedures

ITI QR code Mvc

Share this page

Download the QR code with a link to this page and use it in your presentations or share it on social media.

Download QR code
QR code